Gemeinsam leben, gemeinsam lernen
Gemeinsam leben, gemeinsam lernen  

Die Klasse 4b

Klassenlehrerin:

                 Gaby Thiel

Elternverteter:

                 Hüsne Dogan

                 Frank Dapper

Im April nahmen wir wieder am Wettbewerb „fitteste Schule teil“

Die Kinder der 3. Und 4. Klasse belegten den 5. Platz. Das ist für unsere kleine Schule ein prima Ergebnis! GLÜCKWUNSCH!! Alle haben sich mächtig angestrengt und hatten auch Spaß dabei.

 

Der Weg der Milch.

Im Mai durften wir Frau Gilk begrüßen. Sie hat uns sehr anschaulich gezeigt und erklärt wo denn unsere Milch herkommt, was alles daraus hergestellt wird und vieles mehr.

Die Kinder durften selber „melken“, was gar nicht so einfach war!!! Dann durften wir alle selber Butter herstellen und anschließend herrliche Butterbrote essen.

 

Familie Schmiegel gab uns einen Einblick in das Leben in Malawi. Die Schule hat sich entschieden einen Sponsorenlauf zu Gunsten der Kinder und Frauen dort zu machen. Das Ziel dort soll sein, dass mehr Frauen und Kinder lesen lernen.

Die gesamte Schule hat den stattlichen Betrag von 5.000 Euro erlaufen!  Damit hätten wir nie gerechnet! Es war ein Riesenerfolg.

 

 

Im Juni machten wir einen Ausflug in den Märchengarten. Es war toll. Wir sind Boot gefahren, durften in die Herzogschaukel so oft wir wollten, haben Eis gegessen, den Froschkönig besucht,auf dem Wasserspielplatz Wasserfange gespielt und und und….

 

 

Unsere Bundesjugendspiele sind leider ins Wasser gefallen, dafür haben wir aber einen Sporttag in der Schule gemacht. In allen Klassenzimmern, in der Sporthalle und auf den Fluren waren Sport- und Spielstationen. Das hat Spaß gemacht. Die Eltern waren in der Küche fleißig und haben uns mit Saitenwürstchen und Käsebrötchen versorgt. Wir alle hatten viel Spaß an diesem Tag.

 

Nun sind die Ferien vorbei und wir sind nun 4. Klässler. Gleich in der 1. Woche mussten wir viel proben um die neuen Erstklässler „WILLKOMMEN „ zu heißen. Das ist uns gut gelungen. Wir haben 3 Lieder vorgesungen.

In unserer Klasse begrüßen wir auch 2 neue Mitschülerinnen. „ Herzlich Willkommen“ Beyzanur und Lara!

Leider ist der Neubau noch nicht fertig und wir sitzen in unserem alten Klassenzimmer. Vieles ist schon gepackt und nicht immer findet Frau Thiel alles J.

Diese Woche haben wir einiges über die Kartoffel erfahren. Unsere Kartoffeln, die wir im Mai erst gepflanzt hatten, sind tatsächlich was geworden. Heute haben wir sie „geerntet“. Die Ausbeute war nicht riesig, aber immerhin , besser als nichts.

 

In der 2. Schulwoche ging s gleich wieder ins BLühba. Wir durften uns alle einen Kürbis schnitzen.

Das Thema der Kürbisausstellung ist dieses Jahr „ die Römer“. Mich hat der Obelix fasziniert.

 

 

Demnächst startet nun die Theorie zur Jugendverkehrsschule und im Anschluss daran die Praxis.

Wir sind alle sehr gespannt…

Frank Feustle hat auf der Bühne Gewürze aus Sansibar aufgebaut und nach Film und Fragerunde durften alle Kinder von den Gewürzen probieren und sich was mitnehmen.

Darunter die Gewürze, die sie im Film gesehen hatten und auch wie, wo und unter welchen Bedingungen sie wachsen: Pfeffer, Kardamom, Nelken. Auch an echter Vanille und Zimtrinde durften die Kinder schnuppern. Ein Erlebnis, dass sie sicher noch lange und auch zuhause, wenn gekocht oder gebachen wird, begleiten wird.

Ostern rückt näher

Handicap macht Schule

Im Februar waren wir in der Rundsporthalle beim Rollstuhlbasketball. Das war eine tolle Erfahrung. Im Internet einfach mal anschauen was das für eine Leistung ist. Kann übrigens auch von nichtbehinderten gespielt werden.

Nun haben wir bereits das 1. Halbjahr zusammen verbracht und sind als Klasse  zusammengewachsen.

-Im Oktober ging unser 1. Ausflug zur Kürbis- und Apfelausstellung.

Immer schön dort.

In der Schule hatten wir eine Autorenlesung. Die Kinder hörten gebannt zu und stellten viele Fragen.

Unsere fliegenden Roberts

Akrobatik

Der speedy cup suchte wieder Talente und einige Schüler stellten ihr Können unter Beweis.

Kurz darauf fuhren wir mit der S-Bahn zur Spielemesse. Da gab es viel zu entdecken und zu staunen.

Im Januar lag so viel Schnee, dass wir gemeinsam einen Schneemann bauen konnten, 2 Schneeengel liegen hatten und auch Schlittenfahren waren.

Ein Vormittag stand im Zeichen des Handballs. 2 Jugendtrainer machten den Kindern Lust auf diesen Sport.

 Alle 14 Tage toll für die Kinder: SCHWIMMEN Das macht Spaß. Uns gehört nahezu das gesamte Stadionbad! Wir nutzen die Rutsche, das 3m Brett und das 5 m Brett!! Die Kinder kommen gut voran. Sie kraulen was das Zeug hält :)

Und falls Sie sich fragen ob wir auch ab und zu was lernen???? J A   GANZ  VIEL sogar. :)  Ein großes Dankeschön an die Mütter die durch Ihre Begleitung diese Aktivitäten immer ermöglichen!!!

Friedensschule Ludwigsburg
Friedenstr. 10
71636 Ludwigsburg

 

Telefon

07141/910 2531

 

Schreiben Sie uns eine Email oder nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

Schulkindbetreuung:

07141/910 3347

 

Schulsozialarbeit:

0176/10233622

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedensschule Ludwigsburg