Gemeinsam leben, gemeinsam lernen
Gemeinsam leben, gemeinsam lernen  

Die Klasse 4a

Klassenlehrer:

             Eva Hofmann

             Volker Franzki

Elternvertreter:

             Beate Bruder

             Daniela Banholzer

             Maria Bakardzhieva

             Ulrike Lenz

Frank Feustle hat auf der Bühne Gewürze aus Sansibar aufgebaut und nach Film und Fragerunde durften alle Kinder von den Gewürzen probieren und sich was mitnehmen.

Darunter die Gewürze, die sie im Film gesehen hatten und auch wie, wo und unter welchen Bedingungen sie wachsen: Pfeffer, Kardamom, Nelken. Auch an echter Vanille und Zimtrinde durften die Kinder schnuppern. Ein Erlebnis, dass sie sicher noch lange und auch zuhause, wenn gekocht oder gebachen wird, begleiten wird.

Handicap macht Schule

Am 14.2.17 hatten wir in der Rundsporthalle den Rollstuhlbaketball Tag mit „Handicap macht Schule“.

Die Schule begann um 8.35 Uhr und um 10.15 Uhr sind wir los zur Rundsporthalle gelaufen.

Als wir angekommen sind, haben wir unsere Sportsachen angezogen. In der Halle haben uns dann Werner Rieger und Barbara List erwartet. Barbara sitzt nicht im Rollstuhl und Herr Rieger hat uns erzählt, dass er selbst im Rollstuhl sitzt, weil er mit 19 Jahren einen Unfall mit einem Motorrad hatte. Dann hat er uns gefragt, wieso der Rollstuhl schräge Räder hat.

Wir wussten es nicht. Er erklärte uns, dass der Rollstuhl nicht so viel Reibung hat und deswegen schneller ist. Nach der Erklärung sagte er uns, wie man die Füße und die Hände richtig am Rollstuhl hat. Er hat uns auch gesagt, was ein Foul ist.

Danach wurden wir in zwei Gruppen aufgeteilt. Eine Gruppe hat sich einen Rollstuhl geholt. Diese Gruppe hat nun das fahren geübt. Vorwärts und rückwärts. Das war schwieriger als vorwärts, weil der Rollstuhl bei jeder Bewegung eine Kurve gefahren ist. Als nächstes haben wir Slalom fahren geübt. Wir haben auch noch geübt, wie man den Ball am Rad entlang vom Boden aufheben kann. Herr Rieger kann das sogar bei voller Fahrt.

Danach sind wir mit voller Fahrt auf den Korb losgefahren. Kurz bevor wir darunter ankamen, haben wir den Ball abgespielt und Herr Rieger hat uns wieder zurück gepasst und dann haben wir auf den Korb geworfen. Das hat jeder vier Mal gemacht. Als alle an den Start gekommen sind haben wir einmal richtig gespielt. Es war nicht so einfach an den Korb zu kommen. Als 10 Minuten vorbei waren, kam die zweite Gruppe dran. Am Ende haben wir alle ein Autogramm und ein Ausmalbild bekommen. Die Schule bekam sogar eine Urkunde.

 

Autoren: Theo, Mathilda, Helena

Friedensschule Ludwigsburg
Friedenstr. 10
71636 Ludwigsburg

 

Telefon

07141/910 2531

 

Schreiben Sie uns eine Email oder nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

Schulkindbetreuung:

07141/910 3347

 

Schulsozialarbeit:

0176/10233622

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedensschule Ludwigsburg