Gemeinsam leben, gemeinsam lernen
Gemeinsam leben, gemeinsam lernen  

Ludwigsburger Modell „Sprache bilden und fördern“ - Sprachförderung für Schüler und Schülerinnen

 

Unsere Schule beteiligt sich am Ludwigsburger Modell „Sprache bilden und fördern“. Mehrmals wöchentlich finden im Rahmen des Projekts Sprachförderangebote außerhalb des regulären Unterrichts statt. Die Förderung erfolgt in festen Kleingruppen durch Sprachbegleiter*innen der Stadt Ludwigsburg.

 

Wer wird gefördert?

Schüler*innen mit Unterstützungsbedarf in ihrer sprachlichen Entwicklung können auf Empfehlung der Klassenlehrerin oder des Klassenlehrers Sprachförderung durch Sprachbegleiter*innen erhalten. Hierbei handelt es sich um einsprachig und mehrsprachig aufwachsende Schüler*innen.

Die Anmeldung zur Sprachförderung verpflichtet zur regelmäßigen Teilnahme.

Aktuell sind X Sprachbegleiter*innen in X Fördergruppen bei uns an der Schule im Einsatz.

 

 

Was ist das Ziel der Sprachförderung?

Ziel ist es, die deutsche Sprache der Kinder so zu fördern, dass sie möglichst umfassend dem Unterricht folgen und ihre Leistungen verbessern können. Die gezielte Sprachförderung orientiert sich am Unterricht und setzt am Stand der sprachlichen Entwicklung des Kindes an. Hierfür findet ein enger Austausch zwischen Sprachbegleiter*innen und Lehrkräften statt.


Inhalt

Die Inhalte sind eng verzahnt mit denen des Unterrichtes. Folgende Förderbereiche werden berücksichtigt:

  • Kommunikation, Erzählfähigkeit

  • Wortschatz und Bedeutungserwerb

  • Lesekompetenz

  • Impulse zur Entwicklung der Schreibkompetenz

  • Sprachbewusstsein / Grammatik


 

Die Förderung findet …

  • bevorzugt in den vertrauten Klassenräumen der Kinder,

  • an ein bis zwei Vor- und/oder Nachmittagen pro Woche,

  • in Kleingruppen von drei bis sieben Kindern statt.

 

Ergänzend findet vereinzelt ein Einsatz von Sprachbegleiter*innen im Regelunterricht statt. Hier begleiten sie Schüler*innen im Unterricht und unterstützen so deren Chancen zur Teilhabe am Unterrichtsgeschehen.

Die Teilnahme an der Sprachförderung ist kostenfrei möglich.

Die Kosten werden übernommen von der Stadt Ludwigsburg sowie dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport und durch eine Spende der Kreissparkasse Ludwigsburg.

Bei Fragen kommen Sie gerne auf die Schulleitung oder die Projektleitung Christina Schmitz zu.

Projektleitung: Christina Schmitz

Stadt Ludwigsburg

Fachbereich Bildung und Familie

07141/910-3082

c.schmitz@ludwigsburg.de

Für Kinder (aller Klassenstufen) mit Migrationshintergrund, die Sprachförderbedarf haben, wird eine zusätzliche Förderung angeboten.

Mit Frau Dretzke, Frau Ollig, Frau Walter, Frau Heiß und Frau Kortmann haben wir ausgebildete Sprachhelferinnen, die in den verschiedenen Gruppen die Kinder mit Sprachförderbedarf betreuen.



Ansprechpartner

 

Petra Ehring (Schulleiterin)

Kontakt über das Sekretariat

Friedensschule Ludwigsburg
Friedenstr. 10
71636 Ludwigsburg

 

Telefon

07141/910 2531

 

Schreiben Sie uns eine Email oder nutzen Sie auch unser Kontaktformular.

 

Schulkindbetreuung:

07141/910 3347

 

Schulsozialarbeit:

0176/10233622

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Friedensschule Ludwigsburg